Moderne Elektroinstallation

 

 

Nun, sie sollte über moderne und zukunftssichere Datentechnik verfügen, sich flexibel an Ihre Wünsche anpassen, wirtschaftlich agieren und elektrische Geräte jederzeit bequem steuern lassen.

Oder anders gesagt: sie sollte Sie in punkto Wohnkomfort und Sicherheit im wahrsten Sinne verwöhnen.

Wo Sie so etwas bequem und individuell auf Sie zugeschnitten finden? Ganz einfach: www.bauherrenservice.com

 

 

Damit nichts passiert, wenn was passiert

Fehlerstromschutzschalter für den Personen- und Sachschutz

 

Was Fehlerstrom so gefährlich macht

Er geht unter die Haut – und tiefer

Eine Berührung mit Wechselstrom kann schon ab einer geringen Stromstärke von 10 Milliampere (mA) zu unkontrollierbaren Muskelverkrampfungen führen. Das wiederum führt oft zu einem Festhalten an der Stromquelle und verlängert die Einwirkzeit. Ab 30 bis 50 mA können Verspannungen der Atemmuskulatur und des Zwerchfells bis hin zu Atemstillstand und Herzkammerflimmern eintreten. Ab einer Stromstärke von 75 mA kann es zum Herzstillstand

kommen.

 

Kinder sind meist stärker gefährdet als Erwachsene, weil ihre dünnere und feuchtere Haut dem Stromfluss weniger Widerstand entgegensetzt.

 

Das schreibt der Gesetzgeber vor:

Nach der aktualisierten Sicherheitsnorm DIN VDE 0100-410 müssen folgende Bereiche mit Fehlerstromschutz-Einrichtungen ausgestattet werden:

  • Alle Steckdosenstromkreise im Laienbereich und alle Endstromkreise im Außenbereich
  • Räume mit Badewanne und Dusche
  • Becken von Schwimmbädern und andere Becken
  • Feuchte und nasse Bereiche sowie Räume und Anlagen im Freien

Damit werden auch Hobbyräume, Garagen und Gartenbereiche von der Schutznorm erfasst.

 

Das empfehlen wir:

Vorschriften sind gut – maximale Sicherheit ist besser. Deshalb empfehlen wir über die Gesetzesnorm hinaus:

  • Bei Fehlerstromschutzschaltern gilt also die einfache Faustregel: Je mehr, desto besser!

 


Jährlich eine Million Blitzeinschläge in Deutschland.

Schützen Sie sich!

 

Die häufigsten Ursachen von Überspannungsschäden:

  •  Direkter Blitzschlag (auch bei Blitzableiter)
  • Blitzschlag in einem Umkreis von bis zu 2 Kilometern
  • Schalthandlungen von Energieversorgern und -verbrauchern
  • Kurzschlüsse oder Ähnliches

  Die Folgen einer Überspannung?

  • Meist irreparable Schäden an elektronischen Geräten
  • Hohe Wiederbeschaffungskosten, da häufig kein Versicherungsschutz besteht oder der Schaden schwierig zu beweisen ist
  • Es kommt zu Unterbrechungen und Schäden bei Heizungen, Kühltruhen und Kommunikationsanlagen

 

Wenn Sie bei Überspannungen im Netz wirklich auf Nummer sicher gehen möchten, fragen Sie uns nach dem Hager Überspannungsschutzsystem.